Krankentagegeldversicherung – Verdienstausfall

Als Angestellter genießen Sie i.d.R. bis zu sechs Wochen Lohnfortzahlung durch Ihren Arbeitgeber. Ab der siebten Woche muss der Arbeitgeber nicht mehr bezahlen und die Krankenkasse bzw. die Private Krankenversicherung springt ein.

Die gesetzliche Krankenkasse zahlt Ihnen allerdings maximal 70% vom Brutto bzw. 90% vom Netto (der niedrigere Betrag wird angesetzt). Um diese Lücke zu schließen, bedarf es einer Krankentagegeldversicherung, die ab dem 42. Tag der Arbeitsunfähigkeit das vereinbarte Tagegeld bezahlt.

Beispiel:

Angestellter, gesetzlich Krankenversichert, Nettogehalt: € 1.600,-

  • Krankengeld d. Krankenkasse: € 1.440,-
  • Abzüglich Sozialversicherung: – € 172,-
  • Überweisung d. Krankenkasse: € 1.268,-

Lücke pro Monat: € 332,-

Empfohlenes Krankentagegeld: € 11.- ab dem 43. Tag

Wir beraten Sie gerne kompetent und unabhängig!

button