Betriebliche Altersvorsorge

Rechtsanspruch auf Entgeltumwandlung:

Seit dem 01.01.2002 hat jeder sozialversicherungspflichtige Arbeitnehmer einen gesetzlichen Anspruch auf betriebliche Altersversorgung durch Entgeltumwandlung. Das heißt, jeder Arbeitnehmer kann Teile seines künftigen Bruttogehalts oder Sonderzahlungen (z. B. Weihnachts- oder Urlaubsgeld) in Beiträge zu einer betrieblichen Altersversorgung (bAV) umwandeln und sich somit eine Zusatzrente aufbauen. Die Obergrenze hierfür liegt bei jährlich 4% der Beitragsbemessungsgrenze der gesetzlichen Rentenversicherung. (2014 max. € 2.856.- jährlich). Zusätzlich steuerfrei aber nicht sozialversicherungsfrei können € 1.800.- jährlich umgewandelt werden. Dies entspricht einem maximalen Monatsbeitrag in Höhe von € 388.-.

Haftung des Arbeitgebers:

Das Betriebsrentengesetz nimmt jeden Arbeitgeber in die Pflicht. Daraus resultieren enorme Haftungsrisiken aus denen wiederum Regressansprüche des Arbeitnehmers resultieren können.

Die BG FINANZ Beratung & Vermittlung GmbH bietet Ihnen als Arbeitgeber eine professionelle rundum Betreuung, eine komplette, kompetente Abwicklung, mit dem Ergebnis Ihre Haftung auf ein Minimum zu begrenzen und Ihrer Pflicht als Arbeitgeber gegenüber Ihren Arbeitnehmern, mit geringen Arbeitsaufwand, nachzukommen.

Nutzen Sie die Möglichkeit die der Gesetzgeber geschaffen hat. Übertragen Sie die Verpflichtungen und die damit verbundene Haftung auf einen externen Versicherungsmakler!

Unsere Vorgehensweise:
  • Analyse der Ist-Situation
  • Unternehmensziele für ein bAV-Konzept festlegen
  • Auswahl des Durchführungsweges
  • Festlegung auf bestimmte, leistungsstarke Anbieter
  • Durchführung der Beratung der einzelnen Mitarbeiter
  • Dokumentation der Beratungen

Wir beraten Sie gerne – vereinbaren Sie einfach einen unverbindlichen Termin mit uns.

button